Workshop: Wolle färben mit Pflanzenfarben

Keine Angst vor dem Färben mit Pflanzenfarben! Entgegen vielen Vorurteilen ist die Pflanzenfärberei nicht schwierig und nicht gefährlich – vielmehr ist sie ein wunderbares Vergnügen, das uns stärker in Kontakt mit der Natur bringt, in der wir leben.

Schon in keltischer Zeit wurden Kleidung und Stoffe eingefärbt. Dazu wurden verschiedene Pflanzen genutzt, die ein breites Spektrum an Farben ermöglichten. Im Workshop werdet ihr lernen, welche Pflanzen dazu genutzt wurden und welche Farben sich damit erzielen lassen.

Hier werden wir den gesamten Ablauf des Pflänzenfärbens gemeinsam durchführen: Vom Vorbereiten hin zum eigentlichen Färben. Natürliches Färben nutzt sowohl Blüten, Rinde, Wurzeln und Stängel von Pflanzen und Mineralerden. Wir lernen die gängigen Pflanzen- und Naturfarben kennen und erfahren, welche Pflanzen besonders lichtechte Färbungen liefern und von welchen man besser die Finger läßt, wenn man lange Freude an seinen Färbungen haben möchte.

Wie bunt ist die Natur!

Ein unendlicher Reichtum, den uns die Natur Jahr für Jahr schenkt, will in seiner Vielfalt von uns entdeckt werden. Wie viele Töne einer Farbe findest du in deiner nächsten Umgebung? Lasst uns die Farbigkeit der Natur entdecken und damit experimentieren. Wir gestalten unsere eigenen kleinen Kunstwerke und lernen, wie man Farben aus der Natur selbst herstellen kann und sie benutzt.

Nach was man im Garten oder beim Spaziergang Ausschau halten muss und weitere Geheimnisse erfolgreichen Färbens mit Pflanzen verraten wir in unserem Einführungskurs „Färben mit Farben aus Natur und Garten“, mit denen wir an diesem Tag gemeinsam färben werden. Kräftige, gleichwohl unaufdringliche Farben, schadstofffrei und vor der Haustür verfügbar – heimische Pflanzen erweisen sich oft als wahre „Färbewunder“ der Natur.

Ein bunter Tag mit Pflanzenfarben in der Wollküche

Neben der Theorie werden wir gemeinsam Wolle färben. Wir zeigen Ihnen wie man im Alltag schnell und ohne böse Überraschungen gute Ergebnisse mit Pflanzenfarben erzielt. Am Ende des Tages kann dann jeder von der gefärbten Wolle mit nach Hause nehmen.

Mitzubringende Materialien: Gummihandschuhe, Küchenschürze oder alte Kleidung, Schreibzeug, ggf. Rosenschere. Eine ausführliche Beschreibung mit Inhalten des Workshops, ebenso wie ca. 200g Wolle pro Teilnehmerin sind in der Kursgebühr enthalten.

Die Farben der Natur entdecken

Zeitraum: 10-17.00 Uhr (1 x 6 h, 1h Pause)
Termine: Sonntag, 25. August 10:00 – 17:00
Höchstteilnehmerzahl: 5
Kosten: 65 €/ Person

Schauen Sie auch unten in den Kommentaren unserer Teilnehmer! Oder besuchen Sie auch unseren Workshop: Wie Rohwolle zu feinem Garn wird

2018-07-05T06:44:43+00:00

2 Comments

  1. Regina W. 20. Juni 2018 um 16:57 Uhr - Antworten

    Ein wunderbar buntes Erlebnis! Claudia hat sehr eindrucksvoll und einfach erklärt, wie man schnell und unkompliziert tolle bunte Stränge einfärben kann. Tolle Erklärungen und alles so reduziert einfach auf den Punkt gebracht. Klasse!

  2. Elke N. 23. Juni 2018 um 21:46 Uhr - Antworten

    Dieser Kurs und der Griff zur Pflanzenfarbe ist längst keine Tat eingeschworener Müslischroter und Birkenstockliebhaber mehr! Denn Pflanzenfarben komplettieren mittlerweile das Alltagsgeschehen derer, die sich einer gesunden, ausgewogenen und nachhaltigen Lebensweise öffnen möchten. Und Umweltbewusstsein ist schon längst Salonfähig geworden und sollte jeden interessieren! Dies bringt Claudia sehr treffend auf den Punkt und bringt es mit Liebe und Leidenschaft jedem Teilnehmer nahe. Ein toller Kurs mit vielen neuen Anregungen und ohne viel Aufand einsetzbare Mitteln. Einfach super!

Hinterlassen Sie einen Kommentar